Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.

beliebte Zitate
  • Die Mathematik handelt ausschließlich von den Beziehungen der Begriffe zueinander ohne Rücksicht auf deren Bezug zur Erfahrung.

  • Insofern sich die Sätze der Mathematik auf die Wirklichkeit beziehen, sind sie nicht sicher, und insofern sie sicher sind, beziehen sie sich nicht auf die Wirklichkeit.

  • Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle.

  • Das Schicksal mischt die Karten, wir spielen.

  • Lesen heißt,mit einem fremden Kopf statt dem eigenen zu denken.

  • Der Selbstmörder verneint bloß das Individuum, nicht die Spezies.

  • Exekutiere einen Mann um die Moral von tausend zu töten.

  • Sind die Worte im voraus festgelegt, so stockt man nicht. Sind die Arbeiten im voraus festgelegt, so kommt man nicht in Verlegenheit. Sind die Handlungen im voraus festgelegt, so macht man keinen Fehler. Ist der Weg im voraus festgelegt, so wird er nicht plötzlich ungangbar.

  • Wirtschaftliche Freiheit ist eine notwendige Voraussetzung für politische Freiheit.

  • Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.